StartseiteUnternehmenLeistungenReferenzenJobs

Referenzen:

Chemie | Petrochemie

Umwelt | Wasser

Wärme | Kälte | Energie

Pharmazie | Lebensmittel

Retrofit | Migration | Optimierung

weitere

Allgemein:

Startseite

Impressum

DIN EN ISO 9001 : 2015

EAC Zertifizierung

MATEC Imagebroschüre 2014

Meeting | Support

AGB

Datenschutzerklärung

027701

Auftraggeber Linde KCA Dresden GmbH
Kunde Laborchemie Apolda GmbH
   
Leistungen Detailengineering:
zentrale Signalerfassung, Automation mit SIMATIC S7-400, Prozessleitsystem WinCC
Motorsteuerung, Montagen

Schaltschrankfertigung:
zentrale Signalerfassung, Automatisierungsgeräte, Motorsteuerung

sonstige:
E-MSR-Montagen, Inbetriebnahme
Realisierung 2008
   


Die Produktionsanlagen sind zur Herstellung von pharmazeutischen Wirkstoffen und Feinchemikalien ausgelegt und nach Bundes- immissionsschutzgesetz (BImSchG) genehmigt. Die Klimatisierung der Produktionsbereiche erfolgt entsprechend den Anforderungen. Für den Bereich der Pharmawirkstoffe stehen Reinraumbereiche zur Verfügung. Die Lagerung von Roh- und Hilfsstoffen, Emballagen und Fertigprodukten erfolgt in zugelassenen Lagern.

Die Ausrüstung für die Produktion besteht aus den folgenden Anlagen:


Die Produktion erfolgt nach genau dokumentierten Herstellverfahren. Die Verfahrensbeschreibungen für Pharmawirkstoffe sind in GMP-Herstellanweisungen und Herstellprotokollen umgesetzt und werden in der Produktion entsprechend den Vorgaben der Guideline ICH Q 7 A abgear- beitet. Die Produktion von Feinchemikalien und anderen Produkten erfolgt unter Anwendung eines nach DIN ISO 9001.2000 zertifizierten QM-Systems.


Quelle: Laborchemie Apolda GmbH


MATEC Elektro- und Automatisierungsanlagenbau GmbH | Friedrich-Adolf-Richter-Str. 5 | 07407 Rudolstadt | Tel. +49 (0)3672 4676 0 | Fax +49 (0)3672 4676 222